Unternehmensmobilität

Business bewegen

28. April 2023 erschienen in Wirtschaftswoche

Unter Druck

Unternehmen befinden sich derzeit in einer mehrfachen Transformation. Digitalisierung, Nachhaltigkeit und der demografische Wandel fordern alle Betriebe heraus. Steigende Energie- und Rohstoffpreise, höhere Löhne, die Inflation sowie vielfach eine spürbare Konsumzurückhaltung forcieren zudem den Kostendruck.

63 %

der Dienstwagennutzenden wünschen sich laut einer aktuellen Befragung des Öko-Instituts eine bessere Ladeinfrastruktur an ihrem Wohnort.

Vor diesem Hintergrund werden alle Abläufe mehr denn je auf Effizienz getrimmt. Das gilt natürlich auch für die Unternehmensmobilität. Viele Wege werden heute ganz eingespart. Die Coronakrise hat gelehrt, dass so manch eine Konferenz auch per Video mit guten Ergebnissen durchzuführen ist. Doch für viele Unternehmen ist der persönliche Kontakt zu Kunden oder Lieferanten unverzichtbar. Mitunter sehen Firmenchefs im direkten Draht zu den Geschäftspartnern gar einen Wettbewerbsvorteil. Betriebe müssen also mobil bleiben. Doch der Wandel ist offensichtlich. Gefragt sind günstige und nachhaltige Mobilitätslösungen. In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen sowie den Chancen im Fuhrparkmanagement und stellen alternative Mobilitätslösungen vor. Im Fokus steht dabei die Elektromobilität. Noch sind die Hürden für reine E-Flotten hoch. Gefragt sind Innovationen – und die werden kommen.

Publikation anfordern
Füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus und wir senden Ihnen den Downloadlink per Mail.

Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden ausschließlich zur Übermittlung der gewünschten Publikationen des Reflex-Verlags verwendet. Keine Weitergabe an Dritte.

E-Paper

Lesen Sie diese Ausgabe auch online

Mehr Artikel

Alternative Mobilitätslösungen

Die Geschäftsreise ist zurück

Nicht jeden persönlichen Kontakt kann ein Zoom-Call ersetzen – deshalb schicken Unternehmen ihre Mitarbeitenden wieder auf Geschäftsreise. Ganz so wie vor Corona ist es aber nicht.

E-Fahrzeuge

Mobilität im Wandel

Unternehmen sind grundsätzlich bereit, ihre Fahrzeugflotten auf alternative Antriebe umzustellen. Im Fokus stehen dabei batteriebetriebene Elektrofahrzeuge. Noch dämpfen zahlreiche Hürden die Investitionsneigung. Doch da…

Flottenmanagement

Vorfahrt für grüne Ideen

Ressourcen schonen, Emissionen senken und dabei die Gesamtkosten unter Kontrolle halten: Auch 2023 stehen Fuhrparkverantwortliche vor ganz unterschiedlichen Herausforderungen. Im Fokus fast aller Flottenmanager steht dabei das Thema Na…

E-Fahrzeuge

Volle Kraft voraus

Nach den derzeitigen Plänen sollen in Deutschland bis zum Jahr 2030 etwa 15 Millionen vollelektrische Fahrzeuge zugelassen sein. Dafür ist unter anderem ein flächendeckendes, bedarfsgerechtes und nutzerfreundliches Laden…

Fuhrpark- und Flottenmanagement

„Flotten brauchen neue Strategien“

ATU Flottenlösungen identifiziert drei Trends, die in diesem Jahr bei der Fuhrparkverwaltung entscheidend sind.

Anzeige
Ladelösungen

Einfach wechseln

Für die Elektrifizierung von Fuhrpark und Flotte gibt es für Unternehmen eine Vielzahl smarter Lösungen.

Fuhrpark

Mehr Zeit für das Wesentliche

Optimale Kosten- und Routenkontrolle, geringere Fehleranfälligkeit oder deutliche Zeiteinsparung im Tagesgeschäft: Digitale Lösungen bieten Unternehmen zahlreiche Vorteile bei ihrem Fuhrparkmanagement. Doch der Mehrwert …

Alternative Mobilitätslösungen

Flexibel unterwegs

Ausgedient hat er zwar noch nicht, doch vor allem junge Mitarbeitende stellen den Dienstwagen immer häufiger infrage. Sie sind lieber flexibel und klimafreundlich unterwegs.