Zukunft Deutschland

Nachhaltig und innovativ

22. Dezember 2022 erschienen in Frankfurter Allgemeine Zeitung

Startklar für die Zukunft

Im diesjährigen Innovationsvergleich der Vereinten Nationen rückt Deutschland um zwei Plätze auf Rang acht vor. Es ist die beste Positionierung seit 2009. Hervorgehoben wurden insbesondere das verbesserte Investitionsklima, aber auch Verbesserungen in der Bildung und bei der Entwicklung von Online-Produkten. In der Subkategorie „Humankapital und Forschung“ gelang der deutschen Wirtschaft sogar ein zweiter Platz, einzig Südkorea war hier besser. Die UN-Organisation hob zudem hervor, dass staatliche Ausgaben für Forschung und Entwicklung zuletzt in Deutschland anstiegen, während sie etwa in den USA und Japan schrumpften. Die politischen und privatwirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Innovation in Deutschland wurden jedoch schlechter bewertet als noch vor einem Jahr.

2.400 Terawattstunden (TWh)

Energie verbraucht Deutschland jedes Jahr – 20 Prozent für Strom und 80 Prozent für Wärme und Treibstoffe.

Deutschland braucht Innovationen

Für die Bundesrepublik sind gerade jetzt Innovationen in den Bereichen Energie, Verkehr, Bauen, Wohnen und Industrie immens wichtig. Denn klar ist: Ein „Weiter so“ kann es in Zeiten von Energiekrise und Klimawandel nicht geben. Doch der Ausbau Erneuerbarer Energien stockt seit Jahren – und das nicht nur in Sachen Stromerzeugung. In den Bereichen Wärme und Verkehr kommt die Energiewende gar nicht erst in Schwung. Und auch bei der Energieeffizienz bergen Innovationen viele Potenziale, die noch nicht genutzt werden. Deutschland hat die Chance, sich als Weltmarktführer für nachhaltige Technologien zu etablieren. Das sind die Innovationen, mit denen die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft gestärkt werden kann, mit denen wir unseren Ruf als Land der Erfinder aufpolieren können. Es gibt also viel zu tun, um Deutschland startklar für die Zukunft zu machen.

Publikation anfordern
Füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus und wir senden Ihnen den Downloadlink per Mail.

Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden ausschließlich zur Übermittlung der gewünschten Publikationen des Reflex-Verlags verwendet. Keine Weitergabe an Dritte.

E-Paper

Lesen Sie diese Ausgabe auch online

Mehr Artikel

Grüne Transformation

Land der Erfinder

Dauerhaft erfolgreich wirtschaften – das geht heute nur noch, wenn sich Unternehmen gezielt und rundum nachhaltig, klimaschonend sowie ressourcen- und energiesparsam aufstellen. Dazu braucht es aber Innovationen.

Baubranche

Grüne Gebäude entwickeln

Deutschlands Häuser verschlingen Unmengen an Ressourcen – sowohl beim Bau als auch während der Nutzung. Intelligente Konzepte wollen das ändern.

Fleischalternativen

Adieu, Viehwirtschaft?

Die Landwirtschaft stellt auf ressourcenschonende Methoden um. Gleichzeitig sorgen auch Fleisch- und Milchalternativen für weniger Umweltauswirkungen. Dabei können Verbraucherinnen und Verbraucher jederzeit selbst einen Beitr…

Wenig innovationsfähig

Deutschland im Mittelfeld

Schnelles Internet, flächendeckender Mobilfunk, Erledigungen per Mausklick: Deutschland hat in Sachen Digitalisierung noch viel zu tun – auch um Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand zu erhalten.

Wasserstoff-Infrastruktur

H2-Kompetenz für die nachhaltige Zukunft

Die Expertise der ROSEN Gruppe ermöglicht die Energiewende: Sichere und leistungsfähige Wasserstoff-Infrastruktur für eine Zukunft mit nachhaltigem Energie-Mix

Anzeige
Energiekooperationen

Mehr Wind machen

Die hohen Energiepreise in Deutschland könnten endlich die Energiewende vorantreiben. Denn ein beschleunigter Ausbau der Erneuerbaren Energien verringert die Abhängigkeit insbesondere von Erdgasimporten. Zugleich wird kü…

Mobile lösungen

Stadt, Land, Flug

Vertikal fliegende Geräte, hyperschnelle Tunnelsysteme und autonom agierende Fahrzeuge: Wie wir uns fortbewegen, wird sich künftig stark verändern. Im Fokus stehen dabei emissionsfreie Verkehrsmittel und digital vernetzt…

Netto-Null-Emissionen

„Unser klares Ziel ist die Null“

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat sich einem ambitionierten Klimaschutzziel verschrieben und will den CO2-Ausstoß bis 2045 konzernweit komplett stoppen.

Anzeige
Funknetz

Wir spüren Funklöcher systematisch auf!

Löcherige Handy-Netze sind bald Vergangenheit! – so Frédéric Dildei. Der Head of Digital der STF Gruppe hat Müllfahrzeuge jetzt mit einem Funklochdetektor ausgestattet.

Anzeige
Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor

Verantwortungsvoll handeln

Nachhaltigkeit muss von Herzen kommen und ist eine Frage der Einstellung.  Porsche verfolgt ambitionierte Ziele und bekennt sich zum Pariser Klimaabkommen.

Anzeige
Handwerk

Branche vor großen Herausforderungen

Das Handwerk in Deutschland hat Zukunft. Die Jobaussichten für Handwerker sind gut, ebenso die Verdienstmöglichkeiten. Dennoch kämpft die Branche mit großen Problemen: Fachkräftemangel und hohe Energiekosten d…

Biovergasung

Bioabfallsammlung in Biopolymere Beutel, ist das nachhaltig?

Ja das ist es! Bioabfall mit biobasierten Biopolymeren der Biovergasung zuzuführen ist die billigste Lösung mit dem geringsten CO₂ Fußabdruck. 

Anzeige